Schulordnung

 

der Astrid-Lindgren-Schule

Präambel

Unsere Schule ist ein Ort der Begegnung und des Lernens. Wenn viele Menschen

etwas gemeinsam wollen, müssen sie bestimmte Regeln beachten, damit sich jeder

angstfrei fühlt und ernst genommen weiß.

Das Miteinander bleibt nur lebendig, indem wir uns immer wieder Zeit nehmen

unsere Regeln neu zu überdenken. Deshalb nehmen wir uns zu Beginn eines jeden

Schulhalbjahres vor, sie zu lesen und anhand von Fallbeispielen positive

Lösungsversuche herauszustellen.

Bei Anlässen, die unser Gemeinschaftsleben stören, suchen wir, Lehrer, Schüler und

Eltern, nach Lösungen und unterstützen uns gegenseitig. Ideen und Aktionen, die zu

einer positiven Lösung führen, sind uns besonders wichtig.

Für alle gilt:

Wir gehen friedlich und rücksichtsvoll miteinander um:

Wir verletzen nicht! Weder mit Worten noch mit Taten.

Wir machen keinen Lärm.

Wir toben nicht im Schulgebäude.

Wir gehen nicht an Dinge, die uns nicht gehören.

Wir gestalten unsere Schule schön:

Wir werfen Müll in die Müllkörbe.

Wir halten die Toiletten sauber.

Wir zerstören und beschädigen nichts.

Wir erarbeiten in jeder Klasse eine Klassenordnung.