Der Schülerrat

 

DSCN2383- Schülerrat

Hier treffen sich die Kinder, um über ihre Wünsche, Anliegen und Bedürfnisse zu sprechen. Im Schülerrat wird diskutiert, auch mal gestritten und abgestimmt, so dass Positionen und Aufträge entstehen, die besagte Wünsche und Anliegen der Schüler-Mehrheit zum Ausdruck bringen. Der Schülerrat wird getragen durch den Leitgedanken der Partizipation = Beteiligung der Kinder.

Ab dem 2. Jahrgang entsenden die Schüler jeweils 2 Klassensprecher in den Schülerrat, um dort gemeinschaftlich klasseninterne und –übergreifende Themen zu besprechen. Die Bandbreite reicht dabei von scheinbar Banalem („die Toiletten sind dreckig“) bis hin zu Besonderem (Beteiligung an der inhaltlichen Planung einer Projektwoche).

Der Schülerrat wird vom Schulsozialarbeiter betreut und moderiert; zentral ist aber das Anliegen, die Kinder zur Übernahme von Verantwortung und Mitgestaltung zu motivieren. Das bedeutet auch, dass entstehende Aufgaben auf alle Teilnehmer entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit verteilt werden.