Im März fand für unsere vierten Klassen an je einem Vormittag ein Kinder-Erste-Hilfe-Kurs statt. Ein Mitarbeiter der Johanniter besuchte die Schule und besprach mit den Viertklässlern, wie man sich in Notsituationen richtig verhält und wie auch schon Kinder anderen helfen können.

So lernten sie spielerisch die Grundlagen der Ersten Hilfe, wie z.B. einen Notruf abzusetzen, das Trösten, die stabile Seitenlage, die Wundversorgung und vieles mehr. Sie probierten Pflaster richtig zu kleben, Verbände anzulegen und Kopfwunden zu verbinden.

Jede Klasse erhielt Material für eine eigene Erste-Hilfe-Kiste und, zur großen Freude, ein kleines Kuscheltier. Außerdem bekamen alle Kinder eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Kurs.

Am Ende des Vormittags durften die Schülerinnen und Schüler nicht nur die verschiedenen Sirenen des Rettungswagens kennenlernen, sondern auch in den Wagen klettern, um dort alles von innen zu besichtigen.