Startseite

Willkommen auf der Homepage der Astrid-Lindgren-Schule Grundschule Almhorst / Lohnde

„Unsere Schule hat zum Ziel, die Gesamtpersönlichkeit der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln, ihre Selbstständigkeit zu stärken und ihre individuellen Leistungen zu fördern. So können sie mit ihren Begabungen in der Gemeinschaft ihren Platz finden und diese zum Wohle aller mitbestimmen.“

 

WICHTIGE  ELTERNINFORMATION

Laut Landesschulbehörde werden die 4. Klassen in Lohnde und Almhorst voraussichtlich ab dem 04.05.2020 mit dem Unterricht beginnen. Der Unterricht für den 3. Jahrgang startet voraussichtlicht ab dem 18.05.2020. Der Unterricht erfolgt unter besonderen Umständen:

  • Alle Klassen werden in 2 Gruppen aufgeteilt, um die Hygienemaßnahmen beachten zu können.
  • Daraus ergibt sich, dass jede Gruppe nur an 2 bzw. 3 Tagen in der Schule Unterricht hat.
  • Die übrigen Tage besteht ebenfalls die Schulpflicht in Form von „Home Schooling“.
  • Arbeitsmaterialien und Arbeitsaufträge erhält Ihr Kind von der Klassenlehrerin.
  • Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Schulbrief vom 20.04.2020.

Alle schulischen Veranstaltungen fallen bis auf weiteres aus! Die Ersatztermine werden von der Schule rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Notbetreuung in Lohnde von 7.40 Uhr bis 12.40 Uhr findet weiterhin unter folgenden Kriterien statt:

a) Kinder, die bisher im Rahmen der Notbetreuung berücksichtigt wurden, sind weiterhin zu betreuen (auch Härtefälle).

b) Nach der Erweiterung sind überdies Kinder einer Erziehungsberechtigten bzw. eines Erziehungsberechtigten, die/der in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist, aufzunehmen. So können etwa die Bereiche Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung), Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung), Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel), Informationstechnik und Telekommunikation (insb. Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze), Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers), Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV), Entsorgung (Müllabfuhr) sowie Medien und Kultur – Risiko- und Krisenkommunikation einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse zuzurechnen sein. Daher sollten auch Erziehungsberechtigte in den vorgenannten Bereichen die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten.

c) Bei besonderen Härtefällen können auch folgende Gesichtspunkte Berücksichtigung finden:

o drohende Kindeswohlgefährdung,

o Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden,

o gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern,

o drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall.

 

Schulanfängeranmeldung für das Schuljahr 2021/2022

Die Anmeldung für beide Standorte erfolgt dieses Jahr bis Ende Mai postalisch. Die Schule wird sich bei allen Schulanfängern schriftlich melden. Um eine Antwort bitten wir dann bis Mitte Juni.

Regelungen zur Einschulung in Almhorst

für die Kinder aus dem Einzugsgebiet Seelze-Süd

Die Kinder müssen zunächst in jedem Fall in der Regenbogenschule Seelze angemeldet werden.

Ab dem 01.03. des Anmeldejahres gibt es eine Anmeldeliste für den Standort Almhorst der Astrid-Lindgren-Schule. Hier können Sie Ihr Kind per Mail vermerken lassen. Die freien Plätze werden dann am 15.05. des Einschulungsjahres durch ein Losverfahren vergeben.

Sie werden in der Woche danach von uns informiert, wenn Ihr Kind in Almhorst eingeschult wird. Hören Sie nichts von uns, besucht Ihr Kind die Regenbogenschule.